Golfball wird bebrütet

Unser Greenkeeper Sepp Enenkel fand das Gelege einer Gans auf dem Golfplatz. Er traute seinen Augen kaum, als er neben den sieben Eiern auch einen Golfball im Nest fand. Wahrscheinlich lag der verirrte Ball in der Nähe des Nestes und wurde kurzerhand von Mutter Gans in das warme „Heim“ bugsiert.

Wir bezweifeln hier einmal den Bruterfolg, wobei sich der Aufbau bei einem 3-piece-ball schon sehr ähnelt.

Wir werden das Ganze einmal im Auge behalten.

Sepp betonte, dass das Bild nicht gestellt ist. Ebenso handelt es sich nicht um einen Aprilscherz.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.