Insel Hopping Cup von Sonne verwöhnt

Dieses Jahr hat wieder einmal alle gepasst.

Um 8.00 Uhr starteten die ersten Spieler dieses ausgebuchten Turniers auf den Inseln Langeoog und Norderney zu ihren ersten 9 Löchern. Aus organisatorischen Gründen ist die Teilenehmerzahl auf 30 Personen pro Club begrenzt.

Dann folgte bei strahlendem Sonnenschein eine Kaffeepause am ersten Abschlag. Um 10.25 kündigte sich das erste Flugzeug der FLN zum ersten Touch down auf Langeoog an.

Schnell wurden die ersten sechs Bags und die dazugehörigen Spieler in die Maschine verfrachtet. Motoren an und schon waren die ersten beiden Matches in der Luft auf dem Weg nach Norderney.

Der Shuttle stand dort am Flughafen schon bereit. Die ersten Norderney-Spieler nahmen Platz um zu uns geflogen zu werden und die Langeooger Spieler wurden auf unserem Nachbarclub zum Tee 1 gefahren.

Nun wurde peu à peu die hereinkommenden Gruppen auf die jeweils andere Anlage geflogen um die 18 Löcher zu komplettieren.

Die Wartezeit wurde mit allerlei Snacks und Gegrilltem „verkürzt“. Selbstverständlich durfte das ein oder andere „Erfrischungsgetränk“ nicht fehlen.

Abends wurde dann auf Norderney in der „Weißen Düne“ und auf Langeoog im Restaurant „Schiffchen“ die Siegerehrungen vorgenommen.

Im Team Langeoog gewannen im Brutto:

  1. Dr. Nikolai Eckart (26 P)
  2. Goran Petrovic (23 P)
  3. Peter te Heesen (22 P)

In der Nettowertung

  1. Christian Lange (42 P)
  2. Baret Davidian (40 P)
  3. Ulrike Weil (34 P)

Einen Sonderpreis bekam Martin Spieckerhoff, der als PGA-Pro außer Konkurrenz mitspielte. Der Spielleitung war es jedoch einen Golf-Kalender wert, da er beide Plätze zum ersten Mal gespielt hat und dabei aus dem Stand sensationelle 38 Bruttopunkte auf der Scorekarte gesammelt hat.

Alle Gewinner konnten sich über tolle Preise freuen, die vom Restaurant Schiffchen und dem Golfclub gespendet wurden. Danach wurde sich noch lange über die Eindrücke, insbesondere über die tollen Ausblicke auf die Nordsee und die Inseln unterhalten.

Dank an die vielen Helfer und Mitwirkenden, die diesen Tag zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben:

Arnd Stötzel, Eric Böert, Wilfried Werner, die Teams vom Schiffchen, dem Golfclub Norderney, der Reederei Frisia  und unserem Greenkeeping-Team, die bereits in der Dunkelheit auf der ersten Maschine zur Platzpflege saßen um den Platz um 8.00 Uhr turnierfertig zu haben.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.